Beratung   -   Planung   -   Betreuung

Energieeffizienz in der Industrie und der Mobilität

Unser Dienstleistungsportfolio für die Abwärmenutzung...

Potentialanalysen

Am Anfang jeglicher Betrachtung steht die Analyse der vorhandenen Wärmequellen. Um die Potentiale der Abwärmeströme bewerten zu können, bedarf es der Feststellung von Temperaturen, Massen/ Volumenströme, beinhaltende Fremdstoffe (korrosiv, abrasiv, fouling), zeitlichen Verlauf und Abhängigkeit zum Prozess. Wir erheben die notwendigen Daten und werten diese für Sie aus.

Konzeptstudien

Auf der vorliegenden Datenbasis konzipieren wir geeignete Systeme, mit denen Ihre Abwärme sinnvoll genutzt werden kann: Z.B. Kälteerzeugung, Stromerzeugung, Wärmespeicherung, Heizwärme-Erzeugung, aber vor allem die geschickte Kombination daraus. Die erarbeiteten Möglichkeiten stellen wir Ihnen vor und erste Wirtschaftlichkeitskennzahlen helfen zu entscheiden, welches Konzept vertieft betrachtet werden soll.

Detailplanung

Das Konzept ist ausgewählt, der Standort steht fest. Aufstellungs-, Rohrleitungs- und Einbindungspläne sowie Ausschreibung der einzelnen Gewerke des klassischen Anlagenbaus werden erstellt. Projektspezifische Angebote der zur Anwendung kommenden Technologie werden eingeholt. Für erforderliche Genehmigungen werden notwendige Unterlagen erstellt und mit den Genehmigungsbehörden vorab besprochen. Die Kosten sind ermittelt!

Eruieren, Einbinden und Beantragung vorhandener Förderinstrumente

Ausgelöst durch das große Ziel eine Energiewende zu vollziehen, sind vielfältige Förderprogramme initiiert, wie z.B. das Umwelt- Innovationsprogramm, "Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft", etc. Selbst auf EU-Ebene sind entsprechende Förderinstrumente zu finden, die einen erheblichen Vorteil bieten können. Förderanträge und dazugehörige Unterlagen erstellen wir gerne für Sie.

Contracting-, Leasing-, Pacht- und/oder Fremdfinanzierungsmodelle

In Verbindung mit verschieden Anbietern, wie z.B. E.ON, können verschiedenste IN/OFF-Balance-Modelle entwickelt werden. Je nach Kundenwunsch reicht das Angebot von der einfachen Finanzierung durch entsprechende zins-vergünstigte Darlehen bis hin zur allumfassenden Lösungen, die selbst die Wartung/Instandhaltung, Überwachung und Vermarktung der erzeugten Nutzenergie beinhalten.

Analysen der gesetzlichen Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen

EEG, KWK-G, besondere Ausgleichsregelung, ISO 50001, „Netzentgeltbefreiung II“, § 19 Abs. 2 StromNEV, all dies sind wesentliche Vorgaben, die einzuhalten sind und entscheiden, ob eine Investition lohnenswert sein kann oder nicht oder, ob sogar in der Zukunft Veränderungen zu erwarten sind, die rückwirkend Auswirkungen haben können. Siehe ein Beispiel hier!

Wirtschaftlichkeitsberechnungen

Die Rentabilität einer Investition, die durch Wirtschaftlichkeitskennzahlen wie z.B. Payback-Zeiten oder Interne Verzinsung abgebildet werden, dient als Hauptindikator zur Beurteilung einer Maßnahme. Hierzu sind jedoch vielfältige Informationen wie Gesamt- und Betriebskosten, Gesetze, Förderungen und Verordnungen zu eruieren und zu berücksichtigen und als Entscheidungsgrundlage schlüssig aufzubereiten. Erst unter Berücksichtigung aller Einflussfaktoren lässt sich eine verlässliche Aussage treffen.

Bauleitung/Baubetreuung

Sind Anlagen zu realisieren, stehen wir Ihnen als kompetenter Bauleiter/Baubetreuer zur Verfügung. Von den Fundamenten bis hin zur Inbetriebnahme oder auch nur spezielle einzelne Gewerke. Auch die Abstimmung während der Bauphase mit den Genehmigungsbehörden bis hin zur Abnahme übernehmen wir für Sie. Wir betreuen und überwachen Ihr Vorhaben, um einen reibungslosen Baufortschritt sicherzustellen.

Inbetriebnahmen

Sobald eine Anlage errichtet ist, beginnt mit der Inbetriebnahme der finale Schritt zur Fertigstellung einer Anlage. Hier zeigt sich nun auch die Komplexität: Alle Gewerke müssen aufeinander abgestimmt werden und die Mess-, Steuer- und Regelungstechnik ist einzustellen. Nicht selten ergeben sich bei der Inbetriebnahme neue Herausforderungen, die wir mit viel Erfahrung in kurzer Zeit erkennen und lösen. Insbesondere individuell geplante Anlagen stellen an den Inbetriebnehmer große Anforderungen. Hier bieten wir mit unserem interdisziplinären Team beste Expertise.

Selbstdiagnose-Systeme mit Datenfernübertragung

Um eine Anlage in der Praxis an den maximalen Ertrag heranzuführen, ist ein innovatives Selbstdiagnosesystem im 24/7-Betrieb ein wesentlicher Baustein, um die Anlage kontinuierlich zu überwachen. Klassifizierte Zustandslevel werden selbständig erkannt und reichen von einfachen Warnmeldungen bis hin zu sicherheitsgerichteten Abschaltungen mit dem Ziel, Folgeschäden zu vermeiden. Sie werden mit den Diagnosedaten in Echtzeit den Anlagenbetreibern übermittelt, um notwendige Maßnahmen einleiten zu können.

Monitoring

In der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung sind Annahmen getroffen, deren Einhaltung Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Investition sind. Datenerhebungen, die der Auswertung dienen, sind nicht nur das Instrument der Überprüfung, sondern dienen auch vielmehr der Auswertung und des Erkennens von Schwachstellen und Verbesserungspotentialen der Anlage mit dem Ziel, die Rentabilität zu steigern. Gerade bei individuell geplanten Anlagen kann nicht auf Standardsysteme zurückgegriffen werden, hier muss anlagenspezifisch agiert werden. Unsere Spezialität!

Fehleranalysen komplexer thermodynamischer Anlagen

Immer wieder zeigen sich an thermodynamischen Systemen und Anlagen unvorhergesehene Effekte, die den gewünschten Erfolg nicht ermöglichen. Langwierige Fehlersuche, Testreihen zur Fehlersuche sind die Folge. Das Visualisieren von wesentlichen Parametern, wie z.B. Druck, Temperatur, Massen und Volumenströme oder auch Leistungsaufnahmen in den Antrieben helfen die Schwierigkeiten zu analysieren. Gepaart mit Spezialisten unterschiedlichster Disziplinen finden wir die Ursachen und helfen Ihnen dabei diese zu beseitigen, um das gewünschte Ziel zu erreichen.